kunsttherapie_edited.jpg

Kunsttherapie

Diese kreative Therapieform fördert die Fähigkeit des Menschen, seine Umwelt unmittelbar über die Sinne wahrzunehmen und zu begreifen.

Sie setzt an einem tiefen Grundbedürfnis des Menschen an, sich gestalterisch auszudrücken und mit sich und anderen in Kontakt zu treten.

Innere Prozesse werden durch Materialien und Medien sichtbar gemacht, Farb- und Formqualitäten mit eigenem Erleben und persönlichen Lebensmotiven verbunden.

 

Sowohl die Gestaltungsprozesse selbst, als auch die entstandenen Werke dienen innerhalb des therapeutischen Geschehens als „Anschauungs- und Proberaum“, in welchem Handlungen und Denkweisen betrachtet, weiterentwickelt und einer sinnvollen Wandlung unterzogen werden können.

Im kunsttherapeutischen Prozess können kreative Ressourcen neu entdeckt, Selbstheilungskräfte mobilisiert sowie vielfältige Veränderungsprozesse angeregt werden.

Kunsttherapie findet bei Menschen mit unterschiedlichen Erkrankungen und krisenhaften Entwicklungen in allen Lebensphasen sowie in psychosozialen Zusammenhängen sinnvollen Einsatz.

Mein Angebot

Ich plane ab April eine offene Selbsterfahrungsgruppe in München anzubieten, in der die Teilnehmer verschiedene Themen durch kreatives Schaffen bearbeiten können.

Anschließend werden die Werkstücke von der Gruppe besprochen.

Zudem plane ich mehrtägige Maskenseminare, bei denen die Teilnehmer erst blind ihre individuelle Tonmaske anfertigen, die dann mit Pappmachée abgeformt und weiterbearbeitet wird. Dieser Prozess kann sehr tiefgreifend und aufschlussreich darüber sein, was den Teilnehmer unterbewusst beschäftigt.

1/5

Maskenbau Seminar Sommer ´20

Mein Maskenseminar bei Helena war unbeschreiblich, sie holt dich da ab wo du bist und nimmt dich auf eine spannende Reise (zu dir selbst) mit. 
Ich finde man muss es selbst erleben und ich kann es jedem nur empfehlen oder besser gesagt ans Herz legen. Ich freu mich schon auf  das nächste Mal :) 

- Johanna